Tipps zur Produktpflege eines Joysticks

Ein Joystick gehört für den Liebhaber von Computerspielen (Gamer) zur absoluten Grundausstattung. Vor allem im Bereich der Flugsimulatoren beim Gaming, erfreuen sich die Joysticks großer Beliebtheit. Ein realistischeres Spielerlebnis soll damit gewährleistet werden und es gibt sowohl perfekt für Rechts-, als auch für Linkshänder konzipierte Geräte im Handel zu erwerben. Eine ordnungsgemäße Reinigung und Produktpflege kann die Lebenszeit für Ihre Gaming-Ausrüstung deutlich verlängern.

In diesem Artikel liefern wir Ihnen allgemeine Hinweise zur Reinigung und Pflege Ihres Joysticks, damit Sie damit noch viele Flüge sicher manövrieren können. Bei speziellen Fragen zur Pflege raten wir Ihnen, die produktspezifische Gebrauchsanweisung des Herstellers zur Hand zu nehmen. Es gibt eine große Zahl an unterschiedlichen Modellen im Handel und es kann spezielle Anweisungen geben.

Reinigung des Joysticks

Wie bei allen elektronischen Geräten gilt es, den Joystick vor etlichen Wartungs- oder Reinigungsarbeiten, von der externen Stromversorgung abzunehmen. Unterbrechen Sie also die Verbindung von Joystick zu Konsole oder PC um zu gewährleisten, dass kein Strom fließt. Dies gilt sowohl zum eigenen Schutz, als auch der Vorbeugung von etwaigen Schäden an der Elektronik Ihres Joysticks.

Reinigen Sie die Oberfläche mit einem trocken Tuch, um das Steuerelement von Staub und anderen leichten Verschmutzungen zu befreien. Da oftmals auch Essen oder Getränke während des “Gamings“ konsumiert werden, kann es auch zu etwas gröberer Verschmutzung der Griffstellen des Joysticks kommen. Sie können in diesem Fall auch ein leicht feuchtes Tuch zur Reinigung verwenden. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass kein Wasser oder Feuchtigkeit an die Innenseite des Joysticks gelangt. Die empfindliche Technik im Inneren kann dadurch zu Schaden kommen, da eine Gefahr auf Kurzschluss besteht. Kommt es zu einem Kurzschluss, dann kann Ihr Gerät daran irreversible Schäden nehmen. Wenn möglich sollten Sie es aber gänzlich auf Nahrungsaufnahme während der Benutzung von elektronischen Geräten verzichten, dadurch wird starken Verschmutzungen und Verklebungen vorgebuegt.

Benutzen Sie für die Reinigung auf keinen Fall aggressive, scheuernde oder alkoholhaltige Reinigungsmittel. Diese Mittel können nämlich das Gehäuse angreifen und ebenso an der empfindlichen Technik Schaden anrichten, sollten diese in das Innere des Joysticks gelangen.

Um an Ecken und Winkel zu gelangen, an die Sie nur schwer rankommen können, sollten Sie am besten Wattestäbchen benutzen. Vorzugsweise sollten diese ebenfalls trocken sein, jedoch können Sie bei starken Verschmutzungen auch leicht angefeuchtete Wattestäbchen verwenden.

Im Allgemeinen raten wir Ihnen grundsätzlich davon ab, den Joystick zu öffnen. Sobald Sie das Gehäuse des Steuerungselements für Reinigungs- oder Wartungsarbeiten öffnen, verfällt die Garantie vom Hersteller. Sind kleine Reparaturarbeiten fällig, sollten Sie daher den Joystick eher einschicken oder von ausgebildetem Fachpersonal bearbeiten lassen.

Sollte die Garantie bereits abgelaufen sein und Sie entscheiden sich dafür den Joystick selbst auseinanderzunehmen, dann gehen Sie bitte mit großer Vorsicht vor. Die empfindliche Elektronik im Inneren des Steuerungselements kann sehr schnell Schaden nehmen. Vermeiden Sie auf jeden Fall, dass Feuchtigkeit an die Elektronik gelangt und benutzen Sie nur trocken, weiche Tücher zum Abstauben. Die Platinen selbst reinigen Sie in diesem Fall am besten mittels eines Druckluftsprays. Dafür geeignete Sprays können Sie ganz einfach in Internetshops oder im Elektronikfachhandel besorgen.

Mit einer gewissenhaften und regelmäßigen Produktpflege Ihres Joysticks sollten Sie sowohl die Lebensdauer Ihres Gerätes erhalten, als auch bessere Funktionalität beim Steuern aufrechterhalten können.